Paddle for Hope 2017

Ein Zeichen gegen Brustkrebs:

Deutschlandweit sind jährlich etwa 70.000 Frauen betroffen, von denen etwa 18.000 den Kampf gegen die Krankheit verlieren. In Hamburg liegt die Neuerkennungsrate derzeit bei 2.000 Patientinnen pro Jahr. Die Arbeiten des Mammazentrums Hamburg, wie die Früherkennung und die spezialisierte Behandlung der Erkrankung, kann die Heilungschancen deutlich verbessern und ist daher nicht nur lebenswichtig sondern auch für viele eine Herzensangelegenheit, die Aufmerksamkeit und Bewusstsein verdient.

Unter dem Motto „Hamburg wird Pink“ schmückten wir vergangenes Wochenende die Alsterkanäle mit einem pinken Teppich, bestehend aus mehr als 300 Paddlern! Die Idee für dieses Event wurde 2011 erstmalig in Neuseeland ins Leben gerufen. Anknüpfend an das erfolgreiche Veranstaltungsdebut im Vorjahr ging „Paddle for Hope Hamburg“ mit dem pinken Paddle-Corso 2017 in die zweite Runde, mit vielen neuen Gesichtern und bemerkenswertem Zuwachs.

Begleitet wurde die Brest Cancer Awareness Veranstaltung auch in diesem Jahr mit einem Spaß-Programm für die ganze Familie. Bei Musik, Essen und jeder Menge SUP (Stand Up Paddling) stand Hamburg auf für einen guten Zweck.

Powered by Starboard und Supco ging der gesamte Erlös des Boardverleihs bei diesem Event als Spende an das Mammazentrum Hamburg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.